„My Autonom Health“ Coaching durch HRV-Professionals

Es geht weiter mit unserer „Best Practice“-Reihe.

Hannelore Willmroth erzählt, wie einfach ein „My Autonom Health“-Coaching als HRV-Professional durchzuführen ist.

Hannelore Willmroth (HRV-Professional, Coach, Heilpraktikerin)

Bereits letztes Jahr hat Hannelore Willmroth einen Bericht über ein HRV-Coaching mit uns in der Community geteilt. Aufgrund aktueller Nachfragen, wie denn nun ein Coaching von einer „My Autonom Health“-Messung möglich sei, haben wir uns überlegt, den Bericht erneut als Blog zu veröffentlichen. Damit können wir bzw. Hannelore Willmroth zeigen, wie einfach ein Upgrade auf eine Triple-Analyse und damit ein ausführliches Coaching ist.

Erfahrungsbericht

(Quelle: https://community.autonomhealth.com/forum/hrv-by-autonom-health/842-my-autonom-health-coaching-durch-hrv-professionals):

Vor kurzem konnte ich die Funktion nutzen und möchte mit einem ersten Erfahrungsbericht dazu beitragen, diese tolle Möglichkeit aus Praxissicht zu beschreiben.

 

Vorgeschichte:
Eine Community-Userin mit My Autonom Health-Account und Starterset wollte wissen, wie sie eine HRVmed-Analyse erhalten kann. Sie wurde auf dem offiziellen Weg über einen HRV-Professional und die Auswahl über die Professional & Partnerliste hingewiesen. In diesem Fall wurde vom Autonom Health Office aufgrund der räumlichen Nähe zusätzlich eine Kontaktaufnahme mit mir empfohlen.
Bald darauf bekam ich eine Anfrage der Nutzerin, wie denn das „Procedere“ sei. Wir haben die Vorgehensweise abgestimmt und ich konnte Ihre Fragen z.B. die für sie besonders wichtige: „Sind da Herzrhythmusstörungen erkennbar?“ telefonisch beantworten.

 

Wenn man das Upgrade einmal gemacht hat, sieht man: es ist alles ganz einfach!
Das Feedback der Community-Userin lässt erkennen, dass es für sie eine sehr gute Erfahrung war. Und für mich ebenfalls. Sehr schön, dass es diese Möglichkeit bei Autonom Health gibt.

 

Diese Funktion macht’s möglich:

  • Im geschützten Rahmen persönliche Fragen und Informationen auszutauschen. Oft ist es zur korrekten Beantwortung einer Community-Frage einfach notwendig, weitere Infos zu haben:
    • z.B. Fragen wie „Warum sieht meine Messung so komisch aus?“ oder nach evtl. Herzrhythmusstörungen oder Artefakte lassen sich nur mit der Aufbuchung und dann über die HRVmed-Analyse seriös beantworten.
  • Außerdem bieten die erweiterten Analysen einen Mehrwert zusätzlich zum My Autonom Health-Account und fördern das Verständnis für die HRV im Hinblick auf folgende Selbstmessungen.

 

Im Anhang stelle ich zur Verdeutlichung dar, wie jeweils die Einzelschritte für Klient und Professional/Partner aufeinander folgen:

 

Hier geht es zur PDF-Datei: _HW_My-Autonom Health_Coaching durch HRV-Professionals

 

PS: unter dem Ursprungs-Post habe ich – mit Erlaubnis der Community-Userin – noch einige Ergänzungen mit Screenshots aus der Messung eingestellt. Siehe den Beitrag mit der Frage: Sind da Herzrhythmusstörungen erkennbar? vom 13.03.2017 unter https://community.autonomhealth.com/…ngen-erkennbar

 

So einfach kann es sein! 

Sie haben Fragen zu Ihrer My Autonom Health Messung? Fragen Sie Ihren Professional bzw. Partner Ihrer Wahl. Eine Liste finden Sie unter https://community.autonomhealth.com/partner.

Enter your keyword